Landhotel Classic

Historie

Tradition im Sinn gepflegter Gastlichkeit

Postkarte Landhotel Classic

Hinter dem Landhotel Classic verbirgt sich eine Historie, die bis zur Stadt Oranienburg reicht. Der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg schenkte 1650 seiner Ehefrau Louise Henriette von Nassau-Oranien, Tochter des Prinzen von Oranen, das Gebiet um Bötzow in der Mark Brandenburg.

Bald ließ die sehr sozial eingestellte Louise Henriette ein Schloss als Zeichen der Hoffnung für die wenigen Überlebenden des 30jährigen Krieges bauen und nannte es nach ihrer Heimat “Oranienburg”. 1652 errichtete sie eine Art Treffpunkt für die Bauernfamilien und Handwerker, den – Dorfkrug in Wensickendorf -. Nur noch die Grundmauern des heutigen Landhotel Classic zeugen von dieser eindrucksvollen Geschichte.

Erst im Jahre 1701 fand der Krüger (norddt. Schankwirt) mit dem Schenkkrug (vorher Dorfkrug) wieder in der Historie Wensickendorfs Erwähnung. An 1884 war das Gebäude des heute bekannten Landhotel Classic eine Ausspann – Station für Pferdefuhrwerke, wie das große Wandbild im Eingang verrät.

Bis 1992 nutzte der Gewerkschaftsbund der ehemaligen DDR das Anwesen als Schulungs- und Erholungsobjekt. In einem desolaten Zustand verkaufte die Treuhandgesellschaft das Gebäude und gab es somit wieder in private Hand. Seit 1996 glänzt das Anwesen – liebevoll restauriert – wieder mit seinem alten, brandenburgischem und diskreten Charme.